Archiv

Öffentlichkeitsveranstaltung vom 14.10.2014 wird verschoben

Neuer Termin voraussichtlich im November Leider muss die geplante öffentliche Veranstaltung vom 14. Oktober verschoben werden. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass momentan keine vernünftige inhaltliche Basis für eine sinnvolle Darstellung der komplexen Sachverhalte im Format einer zweistündigen öffentlichen Veranstaltung existiert. Derzeit werden die aufgeworfenen Fragen auf verschiedenen Ebenen

Weiterlesen »

Auf der Suche nach dem besten Weg für die Rückholung

Konkretisierung der Machbarkeitsstudie Das BfS hat bei der DMT GmbH & Co. KG eine „Konkretisierung der Machbarkeitsstudie zum optimalen Vorgehen bei der Rückholung der LAW-Gebinde“ in Auftrag gegeben. Den Zwischenbericht hat die AGO beleuchtet und Hinweise für die Erstellung des Abschlussberichts gegeben. U. a. plädiert die AGO dafür, Wechselwirkungen zwischen

Weiterlesen »

AGO stellt Fragen zu Grenzwertüberschreitungen

Im Rahmen von Erkundungsbohrungen auf der 750-m-Sohle gab es auffällige Konzentrationen von Radioaktivität in Aerosolen sowie Radon. Dazu stellt die AGO Fragen an das BfS und fragt nach dem vollständigen Bericht. Den Brief der AGO lesen Sie hier: Dokument Stellungnahme der AGO vom 19.05.2014 zur Radonmessung

Weiterlesen »

Zustimmung der AGO zur Wendelsanierung

Keine Gefahr für Rückholung Die AGO befürwortet die Sanierung der Wendelstrecke mit teilweisen Betonierungen von geschädigten Bereichen und Neuauffahrungen von Strecken im Bereich der 725/750-m-Sohlen. Sie sieht darin keinerlei Beeinträchtigung der Rückholung des Atommülls. Den Brief der AGO finden Sie hier: Dokument Stellungnahme der AGO vom 16.05.2014 zur Wendelsanierung

Weiterlesen »

AGO hält funktionsfähige Drainage für wichtig

Bewertung der Drainageplanungen Im Auftrag der Asse-2-Begleitgruppe hat die AGO den Stand der Drainageplanung in Verbindung mit den Verfüllmaßnahmen auf der 750-m-Sohle auf der Basis von „Teilinformationen“ bewertet. Die AGO hat Zweifel an der zwingenden gebirgsmechanischen Notwendigkeit der Verfüllungen und hält insbesondere eine funktionsfähige Drainage für wichtig. Das AGO-Papier finden

Weiterlesen »

AGO bittet BfS um Rücknahme des Konzepts

Überarbeitung notwendig Die „technische Konzeptbeschreibung zum Vergleich der Strahlenexposition für Zwischenlagerstandorte“ stieß bei der AGO auf grundsätzliche Kritik, so dass diese das BfS um die Rücknahme des Konzepts und ein Zurückkommen „auf die verabredete Vorgehensweise“ bat. In der Zwischenzeit hat das BfS in der A2B-Sitzung am 5.9.2014 eine Überarbeitung des

Weiterlesen »

Sitzung A2B am 5. September 2014

Die Zeit drängt Bundesumweltministerium: „Rückholung des Atommülls bleibt oberste Priorität“ // A2B fordert größtmögliche Beschleunigung // Zeitgewinn beim Bau des Schachts 5 möglich // BfS offen für Anregungen der AGO in der Standortsuche für das Zwischenlager // geringer Abstand zwischen Laugenpegel und Atommüll // kein Verschluss weiterer Kammern bis April

Weiterlesen »

Maßnahmenplan zur Stabilisierung und Maßnahmenpaket Gegenflutung

Aktuelles vom BfS Das BfS hat die Fortschreibung der 12-Monatsvorschau der Maßnahmen zur Stabilisierung und Notfallversorgung unter Tage für die Schachtanlage Asse 2 bis August 2015 zur Verfügung gestellt. Außerdem hat das BfS der A2B ein Informationsschreiben zum Maßnahmenpaket der Gegenflutung im Notfall übersendet. Darin teilt das BfS mit, dass

Weiterlesen »

Nächste öffentliche A2B-Sitzung findet am 5. September statt

Nächster Termin Die nächste Asse-2-Begleitgruppensitzung wird am Freitag, 05. September, ab 14 Uhr bis etwa 17 Uhr in den Räumen des TWW, Am Exer 9, stattfinden. Auf der Tagesordnung stehen bisher folgende Beratungspunkte: TOP 1: Eröffnung der Sitzung TOP 2: Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit TOP 3: Genehmigung der

Weiterlesen »