Aktuelle Beiträge

Nachrichten, Mitteilungen und Termine

Aktuelle Beiträge

BGE provoziert Asse-Begleitgruppe

Als Provokation bewertet die ASSE 2-Begleitgruppe (A2B) die jüngste Informationder BGE zum Kauf der Grundstücke an der Asse. Darin führt die BGE aus, dass dieanstehenden Baugrunduntersuchungen „aus der Kommunalpolitik und derZivilgesellschaft schon seit geraumer Zeit gefordert worden seien“. LandrätinChristiana Steinbrügge und ZGV-Sprecher Claus Schröder dazu: „Die BGE vermitteltdamit den Eindruck,

Weiterlesen »

KV, ZGV und AGO teilen gemeinsame Sichtweise zu den Ergebnissen des Beleuchtungsberichts

Auf einem Online-Treffen der Asse 2-Begleitgruppe (A2B) mit den Wissenschaftlern der Arbeitsgruppe Option Rückholung (AGO) am 24.02.22 wurde ein Positionspapier der AGO zum Beleuchtungsbericht vorgestellt. Die AGO sieht sich dabei in zentralen Punkten in ihren früheren Einschätzungen bestätigt, insbesondere darin, dass der von der BGE durchgeführte Standortvergleich für ein Zwischenlager

Weiterlesen »

Kommunen und Zivilgesellschaft diskutieren weiteres Vorgehen

Die Asse-Begleitgruppe hat sich am Freitag, 04.02. in einer gemeinsamen Online-Sitzung der Kommunalen Vertretung (KV) und der Zivilgesellschaftlichen Vertretung (ZGV) getroffen. Dabei ging es um das weitere Vorgehen nach dem Abschluss des Beleuchtungsprozesses. Die Auswirkungen des niedersächsischen Landesraumordnungsverfahren auf die Asse und der Gesprächsstand mit dem Bundesministerium für Umwelt (BMUV)

Weiterlesen »

Pressemitteilung der A2B „Klarstellung“

Pressegespräch am 18.01.2022 mit der Wolfenbütteler Zeitung Der Beleuchtungsbericht der vier vom BMU und von der A2B beauftragten Expert:innen hatte nicht  das Ziel, einen Schiedsspruch zu fällen i. S. von richtig oder falsch, ZWL an der Asse ja oder nein, sondern er hatte das Ziel zu überprüfen, ob die Standortentscheidung

Weiterlesen »

Sachstand nach der politischen Gesprächsrunde am 8. November 2021

Nach der politischen Gesprächsrunde (NMU, BMU, BGE, A2B) am 8. November 2021 sind zunächst folgende Ergebnisse festzuhalten: Der Beleuchtungsbericht analysiert, dass das von der BGE durchgeführte Standortauswahlverfahren insgesamt nicht sachgerecht ist und zahlreiche Inkonsistenzen und Fehlstellen enthält. Da begründete Zweifel bestehen, dass das Zwischenlager aus Gründen des Raumordnungs- und Umweltrechts,

Weiterlesen »