Landtags- und Bundestagsabgeordnete befürworten Forderung der A2B nach weiteren Standortvergleich

Auf Drängen der Asse-2-Begleitgruppe fand am 14.01.21 eine Videokonferenz mit Landtags- und Bundestagsabgeordneten aus der Region und Frau Kotting-Uhl als Vorsitzende des Bundestags-Umweltausschusses statt. Geklärt werden sollte, wie die Forderung der Begleitgruppe nach einem Vergleich von einem assenahen mit zwei assefernen Standorten für ein notwendiges Zwischenlager konkret von den Abgeordneten unterstützt werden kann. Das Bundesumweltministerium (BMU) hatte im Sommer letzten Jahres erklärt, dass die Entscheidung der BGE für einen assenahes Zwischenlager endgültig sei. Daraufhin hatte die Begleitgruppe die sonst einmal im Quartal stattfindenden öffentlichen Sitzungen mit BMU, BGE usw. entrüstet ausgesetzt. Denn: Ihre seit langem bestehende zentrale Forderung nach einem Standortvergleich wurde vollständig ignoriert und Argumente der beratenden Wissenschaftler der AGO schlicht übergangen.

Die Landtagsabgeordneten Miriam Staudte (GRÜNE), Dunja Kreiser (SPD), Frank Oesterhelweg (CDU), Björn Försterling (FDP) und der Bundestagsabgeordnete Victor Perli (LINKE) unterstützen die Forderung der Begleitgruppe vollends. Die Begleitgruppe wird sich in der zweiten Februarhälfte erneut mit den Landtags- und Bundestagsabgeordneten treffen, um gemeinsame Maßnahmen zu beraten.