Dr. Hans-Helge Jürgens zum Paten der Asse ernannt

Bereits 1978 warnte Hans-Helge Jürgens in seiner Arbeit „Gefährdung der Biosphäre durch mangelnde Standsicherheit und das Ersaufen des Grubengebäudes“ vor den Gefahren, welche von radioaktiven Abfällen in der Asse ausgehen. In Würdigung seiner frühen mahnenden Stimme, die leider von den Verantwortlichen nicht erhört wurde, hat die Asse-2-Begleitgruppe Jürgens in ihrer Sitzung am 20. Februar zum „Paten der Asse“ ernannt.

Prof. Rolf Bertram, hielt eine Laudatio, die sie hier nachlesen können:

Weitere Beiträge der A2B

KIT legt Halbjahresbericht vor

Bericht zur „Endlagerung radioaktiver Abfälle“ Ein aktueller Halbjahresbericht des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) zur Endlagerung radioaktiver Abfälle liegt vor. Der Bericht behandelt den Zeitraum vom