Gestiegene Cäsium-Aktivität

In einem Bohrloch des Helmholtz-Zentrums in der Schachtanlage Asse 2 hat das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) eine deutlich erhöhte Aktivität von Cäsium festgestellt. Die Stelle leigt in der Nähe des sogenannten Laugensumpfes vor der Einlagerungskammer 12 in einer Tiefe von 750 Metern.