Asse-2-Begleitgruppe tagt künftig öffentlich

Beschlussfassung der A2B

Die Asse 2-Begleitgruppe (A2B) hat zugunsten größtmöglicher Transparenz entschieden, die weiteren Sitzungen der großen Runde dieser Gruppe für interessierte Bürgerinnen und Bürger zugänglich zu machen. Das betont die Gruppe in einer Pressemitteilung.

Diese Transparenz soll den Begleitprozess durch die A2B nachvollziehbarer machen und somit dem eigentlichen Auftrag, nämlich die Interessen der Region und der Bewohner zu vertreten, gerecht werden.

Bereits die nächste Sitzung am 3. Mai 2013, ab 14 Uhr im Trainings- und Weiterbildungszentrum (TWW) am Exer 9 in Wolfenbüttel, ist offen für Publikum.

Auf der Tagesordnung steht die zügige Planung der Rückholung. Sie ist zwingende Voraussetzung für die Umsetzung des Lex Asse und die Beurteilung von Notfallmaßnahmen in den Zugangsbereichen der Ablagerungskammern. Deren diskutierte vorzeitige Verfüllung könnte möglicherweise die Rückholung erschweren und so den Willen des deutschen Bundestages zur Beschleunigung des Prozesses in Frage stellen.

Weitere Beiträge der A2B

Faktenerhebung zur Rückholung, Schritt 1

Im Auftrag des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) Salzgitter legte die Firma DMT nun den ersten Teil der dreistufigen Faktenerhebung zur Rückholung aus dem Endlager Asse

BfS veröffentlicht Bericht

Erfahrungskorridor bezüglich Austrittsraten Das BfS hat einen Bericht zum „Erfahrungskorridor bezüglich der Austrittsraten an der Hauptfassungsstelle (L658008) und der Bohrung 119 (L658020)“ verfasst und auf

Herzlich Willkommen auf der Webseite der ehemaligen A2B-Begleitgruppe.

Der Asse-2-Begleitprozess wurde zum 31.12.2022 auf Wunsch der regionalen Akteure gemeinsam mit dem BMUV beendet. Die ausführliche Pressemitteilung, aus der Sie die konkreten Beweggründe entnehmen können, können Sie hier einsehen.

Im nun folgenden Prozess der Entwicklung eines neuen Beteiligungsprozesses möchten wir Sie als regionale Akteure weiterhin über diese Webseite informieren.

Das Layout und Design der Webseite bleibt zunächst unverändert, bis im Laufe des Jahres die neue Beteiligungsstruktur und eine veränderte Namensgebung folgt.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Rückholung aus der Asse und hoffen auf Ihre Unterstützung, um den Rückholprozess mit der Beteiligung der regionalen Akteure sicher zu gestalten und die Lebensqualität der Menschen in dieser Region zu erhalten.

Sie können uns auch weiterhin über das Kontaktformular oder eine E-Mail an das Koordinierungsbüro unter kontakt@koordinierungsbuero-a2b.de erreichen.