Archiv

BfS beantwortet Fragen

Zwischenlager Das Bundesamt für Strahlenschutz nimmt bis Ende Februar Fragen zum Zwischenlager für den Asse-Müll per E-Mail entgegen. Die Antworten zu einigen bereits gestellte Fragen sind hier nachzulesen.

Weiterlesen »

A2B fordert eine faire, transparente Standortauswahl

Zwischenlager Beim Verfahren der Standortauswahl für ein Zwischenlager für den Asse-Atommüll besteht Uneinigkeit zwischen dem Betreiber, dem Bundesamt für Strahlenschutz, und der Asse-2-Begleitgruppe, die die Bevölkerung an der Asse vertritt. Das wurde auf der jüngsten Begleitgruppensitzung in Schöppenstedt deutlich. Während das BfS zurzeit nur einen Standort in der Nähe des

Weiterlesen »

Große Koalition will weiter mit Nachdruck an der Rückholung arbeiten

Rückholung im Koalitionvertrag vereinbart Der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD ist auf den Weg gebracht. Das knapp 200 Seiten umfassende Werk beinhaltet auch eine Passage zur Rückholung des Asse-Mülls. Im Kapitel „Wachstum, Innovation und Wohlstand‟ heißt es: „Im ehemaligen Salzbergwerk Asse II wird weiter mit Nachdruck an der Rückholung

Weiterlesen »

Zwischenlager an der Asse wäre wohl das kleinste Übel

Michael Fuder im Interview Michael Fuder ist als energie- und atompolitischer Sprecher der Wolfenbütteler Grünen im Asse-2-Koordinationskreis vertreten. Für diesen ist er wiederum Mitglied in der Asse-2-Begleitgruppe. Fuder wohnt seit 1983 in der Region Wolfenbüttel/Braunschweig. Ursprünglich kam er als Hornist zum Braunschweiger Staatsorchester. Inzwischen berät er als Geschäftsführer seines Büros

Weiterlesen »

Diskussion zum Zwischenlager

Öffentliche Sitzung Die Asse2 Begleitgruppe lädt zur öffentlichen Sitzung zum Thema „Diskussion zum Zwischenlager“ in die Eulenspiegelhalle Schöppenstedt am Mittwoch, den 11. Dezember 2013 ab 19.00 Uhr ein.

Weiterlesen »

Erlasse des BMU

Downloads verfügbar Aktuelle Erlasse des Bundesumweltministerium wurden auf der Homepage des Bundesamtes für Strahlenschutz veröffentlicht. Unter dem Link zur Behördenkorrespondenz des BfS finden Sie folgende Erlasse: Erlass des BMU vom 31.07.2013 zur Umsetzung der Notfallvorsorgemaßnahmen Erlass und Fragestellungen des BMU vom 27.09.2012 zum Notfallkonzept Erlass des BMU vom 07.02.2012 zu Notfallvorsorgemaßnahmen

Weiterlesen »

Neuer Kriterienbericht

Zwischenlager Das Bundesamt für Strahlenschutz hat einen neuen Bericht “Kriterien zur Bewertung potenzieller Standorte für ein übertägiges Zwischenlager für die rückgeholten radioaktiven Abfälle aus der Schachtanlage Asse II”, der bereits Thema bei der vergangenen Sitzung der Begleitgruppe und der Öffentlichkeitsveranstaltung in Schöppenstedt war, veröffentlicht. Hier können Sie diesen Kriterien-Bericht einsehen: Kriterienbericht Zwischenlager

Weiterlesen »

Neuer Fortschrittsbericht

Nukleare Sicherheitsforschung Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat den Fortschrittsberichts PTE-N Nr. 7 für den Zeitraum 1. Januar 2013 bis 30. Juni 2013 fertiggestellt. Der Fortschrittsbericht informiert über den aktuellen Stand der vom BMBF geförderten FuE-Arbeiten zu „Nukleare Sicherheitsforschung“. Den Fortschrittsbericht finden Sie hier: Fortschrittsbericht des KIT zur „Nuklearen

Weiterlesen »

„Befinden uns noch im Diskussionsprozess“

Informationsveranstaltung der Asse-2-Begleitgruppe zum Thema Zwischenlager Die Asse-2-Begleitgruppe (A2B) hatte in die Eulenspiegelhalle nach Schöppenstedt geladen, um die Bevölkerung zum Thema Zwischenlager zu informieren. „Die Rückholung ist das große Ziel. Diese setzt sich aus Teilschritten zusammen‟, rief A2B-Vorsitzende Christiana Steinbrügge zu Beginn in Erinnerung. Einer dieser Teilschritte ist das Zwischenlager.

Weiterlesen »

BfS informiert zur Asse auf umbenannter Plattform

Nach Kritik am Begriff „Endlager“ Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat seine Online-Informationsplattform rund um die Schachtanlage Asse 2 umbenannt. Seit dem 21. Oktober 2013 ist die digitale Informationsseite zum Stilllegungsprojekt unter dem Namen www.asse.bund.de erreichbar. Die Inhalte sind nach wie vor auch unter der bislang bekannten Adresse www.endlager-asse.de abrufbar. Das heißt:

Weiterlesen »